warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

 

Frankfurt ist soweit: Die Politik diskuttiert über die Entkriminalisierung von Cannabis.
Vorreiterin ist die Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne):
“Man wolle sich die Statements, die auf der Ersten Frankfurter Fachtagung zu Cannabis am Vortag abgegeben wurden, „erst mal anschauen“ und „nichts übers Knie brechen“, sagte zu Löwenstein.”

 

Die Experten hatten sich auf der Tagung einhellig dahingehend geäußert, dass das Betäubungsmittelgesetz, das den Cannabiskonsum verbietet, versagt hat.

Es habe keine abschreckende Wirkung, der Cannabiskonsum habe zugenommen, auf dem Schwarzmarkt seien zum Teil gefährliche Beimischungen unterwegs.

Die Stigmatisierung und Kriminalisierung konsumierender Jugendlicher sei der falsche Weg.

Quelle

“Man werde sich bemühen, andere Großstädte mit ins Boot zu holen.”
Das ist zu begrüßen!

 

Meine Meinung zu Cannabis und der Entkriminalisierung

  • Es ist eine Droge.
  • Es hat eine bewusstseinsverändernde Wirkung.
  • Die Stigmatisierung und Kriminalisierung hätte ein Ende.
  • Cannabis wäre dann auf der Stufe von Zigaretten und Alkohol angesiedelt.
  • Die MPU-Anzahl in Bezug auf Cannabis wird ansteigen.

 

TAGS: Cannabis, Drogen, MPU

LEAVE A REPLY

loading
×