Männer, Testosteron und die Weicheier

• Männer, Testosteron und die Weicheier •

 

Deutsche Männer sind Softies oder Waschlappen

 

Männer, Testosteron und die Weicheier
Wann sagen Frauen: Männer sind Weicheier?

Wenn Männer Folgendes sagen:

• “Die Frauen können auch mal den ersten Schritt machen.” (Sagt ein Single.)

• “Sie kann auch mal mit Sex anfangen.” (Sagt ein Mann, der gerne mehr Sex hätte.)

• “Fitneßstudios sind langweilig und nur was für Angeber/Proleten etc..” (Sagt ein pummeliger Mann.)

• “Vater Staat kann auch mal was für mich tun.” (Sagt ein Mann, der im Saft steht und nicht arbeiten will.)

• “Ich bin zu schüchtern oder zu nett oder zu naiv – sucht euch was aus.” (Sagt ein Mann, der keine Freundin hat.)

 

Oder wenn Frauen das über einen Mann denken:

Ohne Ecken und Kanten, ein Ja-Sager, ohne eigene Meinung und Standpunkt, ein Fähnlein im Wind, ein Arschkriecher, unsicheres Auftreten, vermeiden von Blickkontakt, keine Führungsqualitäten, Mitläufer, sich nicht durchsetzen können und sich alles gefallen lassen, Hipster mit Holzfällerbärten, die mit eingecremten Händen jeder handwerklichen Tätigkeit aus dem Weg gehen …

 

 

 

Nein, wir reden nicht von starken Männern, die auch sanft und zart sein können.

Wir reden von schwachen Männer, die nur das sind: Die nur schwach sind.

 

Wissen Sie, warum Männer so denken, reden und handeln?

Weil sie zu wenig Testosteron haben.

Sie deswegen gar nicht anders können.


Und der Verstand erfindet Gründe, um das Ganze schön zu reden.

 

 

 

Dann gibt es noch die Blender – Männer, Testosteron und die Weicheier.

Es gibt nicht nur Weicheier.
Es gibt auch Blender.

Blender sind Meister der Selbstüberschätzung und des Selbstbetruges.

Wer schon lange so unterwegs ist, ist auch nicht so leicht zu durchschauen. Wenn Sie jedoch auf Ihr Gefühl achten, dann werden Sie ihn zügig enttarnen.

Blender sind Extrovertierte, oft Intellektuelle und Redegewandte – sie können es.
Aber auch nur das.

 

Aber: An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Und das ist einfach: Es gibt sehr, sehr wenige Früchte – wenn überhaupt.

Aber viele Gründe, warum das so ist. Und raten Sie mal, ob der Blender jemals die Verantwortung dafür trägt.

 

Exkurs • Testosteron

Testosteron ist ein Hormon, das der Körper beim Mann und bei der Frau produziert – beim Mann in den Hoden und bei der Frau in den Eierstöcken, hauptsächlich.
Es ist verantwortlich für Wachstum, Libido, Potenz und sein Verhalten.

Das Verhalten zeigt den hormonellen Status an – immer.
Und der Körper lügt nie.

Ein Mann, der die obigen Sätze sagt, hat einen niedrigen Testosteronwert.
Sie können es drehen und wenden, wie Sie möchten.
Den Frosch müssen Sie schlucken.

Und es ist egal, wie intelligent Sie sind und wie Sie versuchen, sich mental raus zu manövrieren – Erstens merkt es eine Frau und Zweitens dauert es nur länger, bis Sie es selbst merken und das Ruder herum reissen.

Das ist Selbstbetrug.
Der Weichei-Selbstbetrug.

 

Mit einem hohen Testosteronwert warten Sie nicht.
Sie schwätzen nicht.

Sie handeln, Sie verführen, Sie schützen, Sie trainieren! Etc..

 


Exkurs • Testosteron – wie bekomme ich es?

Es gibt Menschen, die denken, Hormone sind da oder sind nicht da – so als ob sie “vom Himmel kämen”.

Und wenn sie merken, daß etwas nicht stimmt, dann wird schnell ein Termin beim Endokrinologen gemacht – um das bestätigt zu bekommen, was man ohnehin schon ahnt/weiß.

Können Sie sich sparen.

 

Der Körper benötigt für die Produktion von Hormonen diverse Baustoffe (siehe: 100 Nährstoffe) – erst wenn alle vorhanden sind, kann er das Testosteron produzieren – nur um Einige zu erwähnen, die hier besonders wichtig sind

• Protein

• Zink

• Vitamin-B-Komplex

 

Reicht das?
Nein.

(Und Sie brauchen jetzt nicht zu glauben, daß das der Freifahrtschein für tägliches Steak-Essen ist – das allein macht noch keinen Mann aus!)

 

Die Baustoffe sind wichtig, damit das Testosteron produziert wird und dann kommt der zweite Faktor dazu: Ihr Verhalten.

Sie haben nun eine gewisse Menge Testosteron und Ihr Gehirn (also Sie!) produziert zig Gründe, warum Sie die eine Frau, die Sie interessiert, nicht ansprechen können …?
Blablabla.

 

Wann kümmern Sie sich darum, Ihre Themen zu lösen?

Dieses Blabla ist eine wunderbare Methode, Ihr Testosteron wieder in den Keller zu schicken.

Das Eine ist vom Anderen abhängig.
Und Sie sitzen mit Ihrem Gehirn am längeren Hebel und sind immer für Ihren Testosteronwert verantwortlich.

Sie sind allein und ausschliesslich für Ihren Testosteronwert verantwortlich.

 

Testosteron, die Libido und der Sex

Glauben Sie nicht, daß Ihre Sexlust viel aussagt.

Es gibt viele Männer, die den ganzen Tag Sex haben (und könnten) – und trotzdem Weicheier sind.

Nochmal: An ihrem Verhalten werdet ihr sie erkennen.

 

Testosteron und die Frau

Nun hat er eine Frau.

Und die ist fordernd.
Das geht ja gar nicht, weil von einem Weichei nichts gefordert werden kann.
Was soll er denn liefern?

Und die Frau packt und geht.

Was macht das Weichei?
Entweder im Selbstmitleid versinken oder das Lied der bösen, nimmersatten Frauen stimmen oder intellektuell/spirituelles Blabla von sich geben, warum sie die Falsche und so weiter und so fort.

Egal was ist, er wird nicht für sie kämpfen.
Nie.

Und hier erkennen Sie das Ober-Weichei.
Seien Sie froh, wenn Sie schnell Land gewinnen, Sie verschwenden Ihre Zeit.

 

 

Testosteron und das Fett • Östrogen

Übergewicht, also Fett ist auch eine Möglichkeit, das Testosteron zu stören. Fett führt dazu, daß vermehrt Östrogen produziert wird – das braucht ein Mann aber nicht.

Achten Sie auf Ihr Essen.
Zügeln Sie sich beim Trinken, vor allem beim Bier.
Reduzieren Sie das Kiffen.
Nehmen Sie ab.

Und schalten Sie das Blabla ab.

 

Testosteron und die Frauen 

Frauen wissen, ob ein Mann einen hohen Testosteronwert hat – sie fühlen es.
Wenn sie genauer hingucken würden.
Und wenn sie wüssten, wie wichtig es ist und welche Auswirkungen ein Mangel hat.

Wann sie reinfallen?
Wenn sie Nähe brauchen  – dann kann es sein, daß Frauen sich auch einen anderen Mann suchen.

Über den sie sich dann später beschweren – aber das ist ein anderes Thema.


Ja, ein Mann kann sexuell anziehend und der Sex mit ihm befriedigend sein und er kann trotzdem einen niedrigen Testosteronwert haben. Die Libido ist also wenig aussagekräftig.
Den Mangel erkennt man am Rest, am Verhalten.

 

Also, die Frauen sehen es und fühlen es und dann heisst es: Männer sind Weicheier.

Geht es darum, es den Frauen recht zu machen?
Nein.

 

Warum?

Aber: Warum leben Sie entgegen Ihrer biologischen Anlage?

Warum tun Sie alles Mögliche, um sich klein zu halten?

Warum verwechseln Sie Sanftheit mit Weichei – wen haben Sie als Vorbild?

Warum dieser ganze Selbstbetrug?

Was lieben Sie daran, von Anderen als Weichei gesehen zu werden?

 

Wollen Sie das ändern?
Wann?

 

____________________________________________________________________________________

Coaching . Hypnose . Veränderung – Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben 

Ist das Ihr Thema und möchten Sie, mit meiner Unterstützung, Ihr Ziel erreichen?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und unsere Zusammenarbeit.

Weiterlesen: Männer • Sex • Beziehung • KörperHormone

____________________________________________________________________________________

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

 

Bier oder Sixpack?

 

Sie reden nicht über Ihre Beziehung?

 

 

Wie kann ich mehr Sex mit meiner Frau haben?