warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
Sie sind HIV-negativ und wünschen sich kondomlosen Sex ohne Risiko, sich mit dem Virus anzustecken.

Wie wichtig ist Ihnen das Leben in einem gesunden Körper?
Einigen Menschen ist es nicht so wichtig?

 

Viele Menschen wollen sich mit Kondom schützen, aber das gelingt nicht immer: "Die Gründe können vielfältig sein: Leidenschaft oder Angst spielen genauso eine Rolle wie Alkohol, Drogen. Viele Männer haben beim Kondomgebrauch Errektionsprobleme. Sexuelles Verhalten ist oft nicht rational steuerbar."

 

Sexuelles Verhalten ist rational steuerbar.
Wenn ich es wil.
Und wenn ich der Herr(in) in meinem Körper & Kopf bin – und nicht meine Geschlechtsteile.

Jessen nennt als Beispiel Frauen, die zum Urlaub nach Afrika fliegen und dort viel Sex mit unterschiedlichen Männern haben: "Haben die kein Recht negativ zu bleiben? Stattdessen bleiben Frauen bei dem Thema HIV zu oft außen vor. Sie wissen in der Regel sehr wenig."

Jeder Mensch hat das Recht und die Pflicht (?) HIV-negativ zu bleiben.
Wer in Afrika sich sexuell austoben will, die darf Kondome benutzen – oder muß?
Weil sie danach in Deutschland mit anderen Menschen Sex haben wird?

 

Würden die Krankenkassen wie in Frankreich oder Norwegen die Kosten für die PReP übernehmen, gäbe es den Schwarzmarkt nicht. Bis vor kurzem stand die Kostenübernahme auch noch zur Diskussion. Welche medizinischen Leistungen erstattungspflichtig sind und welche nicht, entscheidet der sogenannte Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA). In ihm sitzen Vertreter der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser.

Bereits Mitte September diesen Jahres hatte sich der Verband der gesetzlichen Krankenkassen aber dagegen ausgesprochen. Die Begründung: Menschen mit einer gesunden Lebensführung würden für die Vorsorge mitverantwortlich gemacht. "Wir sehen keine Rechtsgrundlage für eine Kostenübernahme", sagte der Sprecher des Verbandes. Für die Prävention gäbe es eine preiswerte Alternative und das seien Kondome. Vor wenigen Tagen ist diese Ansicht vom Gemeinsamen Bundesausschuss abschließend bestätigt worden.

Würden die Menschen nicht Sex ohne Schutz haben wollen, gäbe es den Schwarzmarkt nicht.

Interessant, wie Dinge vertauscht werden, wenn es darum geht, daß der Mensch sich der Lust hingeben kann …

Owen selbst hatte lange Zeit erfolglos versucht, vom Schutz durch PrEP zu profitieren. 2013 trennte er sich von seinem Verlobten, mit dem er sieben Jahre zusammen war. Es folgte eine "wilde" Zeit sexueller Abenteuer, in der er auch versuchte, an PrEP zu kommen. Ohne Erfolg. Zwei Jahre später gab ihm ein HIV-positiver Freund zwei Monatspackungen. Doch die Pillen kamen zu spät. Owen war schon positiv.

"Ich konnte es einfach nicht glauben. Das Gesundheitssystem gibt gesundheitliche Ratschläge für den sicheren Umgang mit Drogen auf Sexpartys. Aber wie man sich ohne Kondom vor HIV schützen kann, haben sie ignoriert."

Gesunder Menschenverstand ist jedem Menschen, mit einem IQ ab 90 (?) mitgegeben worden. Jeder ist für seine Gesundheit, wenn sie von seinen Handlungen abhängt, selbst verantwortlich. Erwachsen sein bedeutet, ich habe und übernehme die Verantwortung für mein Leben.

 

____________________________________________________________________________________

Coaching . Hypnose . Veränderung – Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben 

Fühlen Sie sich angesprochen und möchten Sie, mit meiner Unterstützung, Ihr Ziel erreichen?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und unsere Zusammenarbeit.

Weiterlesen: Sex • Angst • Körper • Gesundheit

____________________________________________________________________________________

 

 

Wie kann ich meine Potenz wieder haben?

 

 

 

TAGS: Abhängigkeit, Aids, Angst, Fragen, Frauen, HIV, Ich, Kondom, Lust, Männer, Sex, Verstand

loading
×