warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

• Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn? •

 

Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Ein KVB-Fahrer, 56 Jahre alt, ist mit über 1 Promille, annähernd 2 Promille zum Dienst gegangen und hat einen Unfall mit 40 Verletzten verursacht.

Das wirft Fragen auf.

 

Fragen • Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Wer mit diesen Blutwerten recht unauffällig sich an das Steuer setzen kann, trinkt schon lange.

Wie konnte es sein, daß es den Kollegen nicht aufgefallen ist, der Familie, Freunden, Bekannten?
Wurde er gedeckt? 

Wie kann es sein, daß die KVB immer noch keine Alkoholtests und Drogentests eingeführt hat?

Wie konnte es sein, daß er seine Verantwortung so weit von sich schieben/verstecken konnte und sich an das Steuer gesetzt hat?

 

Sucht • Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Sucht.

Nein.
Das ist kein Argument.
Das ist eine Ablenkung.

Es gibt keine Sucht, im Sinne des Kontrollverlustes.
Vergessen Sie das Sucht-Konzept.

Jeder Griff zum Glas ist eine Wahl.
Ob Sie diese bewusst oder unbewusst ausführen, ist auch Ihre Wahl.

 

Verantwortung • Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Es gibt keine Entschuldigung für das Arbeiten unter Alkohol.

Wer seine Zeit Anderen gegen Geld zur Verfügung stellt und auch noch mit anderen Menschen zu tun hat, ist erstens einen Vertrag und somit eine Verpflichtung dem Arbeitgeber gegenüber eingegangen und zweitens trägt er Verantwortung den Menschen gegenüber, die von seinem Handeln betroffen sind.

Jeder Mensch, der jede Woche Alkohol trinkt, hat ein Alkoholproblem.
Sie meinen, daß dann fast Jeder ein Alkoholproblem hat?
Willkommen in der Realität.

Was bin ich nicht bereit zu sehen?
Das ist eine Frage, die man sich öfters stellen könnte.

 

Fazit • Sie haben kein Problem mit Alkohol und fahren daher auch alkoholisiert eine KVB-Bahn?

Trinken Sie Alkohol?
Jede Woche oder gar mehrmals die Woche?
Das klassische Bier nach Feierabend?

Schauen Sie der Realität in die Augen.
Und fragen Sie sich, ob Sie noch lange so leben wollen.
Und wann Sie bereit sind es zu ändern.

Vergessen Sie das Sucht-Konzept.
Es ist eine Wahl und dahinter stehen Themen – diese kann man bearbeiten und verändern.
Wann möchten Sie anfangen?

____________________________________________________________________________________

Coaching . Hypnose . Veränderung • Blockaden lösen, für mehr Leichtigkeit im Leben 

Was möchten Sie erreichen, das Sie mit Unterstützung leichter erreichen könnten?
Haben Sie Fragen?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Weiterlesen: Alkohol • Verantwortung • Sucht • Hypnose 

____________________________________________________________________________________

 

Bier oder Sixpack?

 

 

 

TAGS: Abhängigkeit, Alkohol, Drogen, Fragen, Kontrolle, Körper, MPU, Sucht

loading
×