Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

Sie hätte es mit mir so gut haben können, aber sie wollte mich nicht.

Lieber dieses Arschloch, was sie schlecht behandelt …

 
Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

Liebe Männer, Sie haben es wirklich nicht begriffen, oder?

1. Fangen Sie an, in Ihrer Liga zu spielen.

2. Hören Sie mit dem Gejammer auf – das macht Sie sicher nicht mehr sexy, siehe hier: Testosteron.
Sie sind kein Opfer – höchstens eines, Ihrer eigenen Dummheit – und das können Sie ja schnell ändern.

 
Wonach suchen sich die Frauen, die Männer aus?

Nach dem aktuellen Bedarf/Bedürfnis.

Sie möchte nicht einsam sein?
Sie nimmt den (manchmal Erstbesten), der da ist.

Sie möchte heiraten und eine Familie gründen?
Sie nimmt den, mit dem sie dieses erreichen kann.

Sie sucht Sex?
Sie nimmt den, der sie körperlich am meisten anzieht.

Etc.

Ist das immer so?
Nein.

Es gibt Frauen, die sich einen Mann nehmen, mit dem sie z.B. nie die Ehe/Familie haben können, die sie sich wünschen.

Fehlgriffe sind normal.
Daß man, obwohl man den Fehler erkannt hat, immer noch zusammen bleibt und hofft, daß sich der Zustand ändert, das ist dumm – ja, das können Frauen auch sein.

 
Die Frauen und die Arschlöcher

Was hat es nun mit den Frauen und den Arschlöchern zu tun?

Zum Einen ist das ein Thema, weil die Männer, die diese Frauen nicht bekommen, ein Thema daraus machen.
Zum Anderen ist es ein Thema, weil die Frauen, die mit diesen Männern zusammen sind, keine Konsequenzen ziehen.


Von Anfang an:
Sie, als Mann, denken, daß Sie zusammen kommen, weil Sie so humorvoll, intelligent, gut aussehend, vermögend etc. sind.

Falsch.
Sie kommen zusammen, weil Sie im Anderen etwas sehen und mehr davon haben wollen.
Und das kann etwas ganz anderes sein, als das, was Sie glauben.

Es ist eine Frage der Energie.


Es gibt Frauen, die mögen Männer, die eher unterwürfig sind – von außen würde man sagen: Sie verhält sich wie eine Domina.

Es gibt Frauen, die mögen Männer, die dominant sind.

Das ist Geschmackssache und nichts davon ist gut oder schlecht.

Bedenken Sie, daß Anziehung auf sexueller Ebene passiert und das meist nicht-bewußt.

 

Und wo sind die Arschlöcher?

Diese Frauen/Männer sind nicht unbedingt im Alltag unterwürfig, aber sie lieben eine gewisse Dominanz – beim Sex.

Wenn eine Frau sich von einem dominanten Mann (hier, das Arschloch) angezogen fühlt, dann ist schon biochemisch in ihr schon Einiges passiert. Und wir wissen, daß die anfängliche Sexualität (also das Verliebtsein, was nur bedeutet, daß man den Anderen sexuell anziehend findet, unser Gehirn daraus aber die romantische Story macht), das Vorderhirn, sagen wir mal, ein wenig außer Gefecht setzt.

Später wird sie genau wissen, woran sie hätte fest machen können, daß er egoistisch, aggressiv, rücksichtslos etc. ist – in dem Moment ist es ihr nicht möglich.
Die Biologie sitzt, anfangs, fast immer, am längeren Hebel.

Und sie wird mit ihm wunderbaren Sex haben: Genau so, wie sie es mag.

Und er ist evtl. dazu humorvoll, charmant, unterhaltsam …

Der Punkt ist jedoch, daß sie mehr will.
Sie möchte eine Beziehung etc..
Dazu ist das ‘Sahneschnittchen’ aber gerade nicht fähig/willig und somit nimmt ihr Leid seinen Lauf.

 

Fazit • Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

Frauen suchen sich Männer nach deren Energie aus. Und andersherum.

Das Problem ist, daß sie schauen müssen, wo der Mann steht  und was in dieser Verbindung möglich ist und konsequent sein.

Die ‘Arschlöcher’ sind, ab einem gewissen Alter, auf allen Ebenen, eine Sahneschnitte und heiß begehrt, weil sie gereift sind – in jungen Jahren taugen sie aber eher nur für eine Affäre, wenn überhaupt.

Aber …
Menschen können sich eine Weile verstellen und auch lügen (dumm, denn sie werden die Rechnung dafür zahlen müssen).
Menschen können sich verändern, denn ihre Persönlichkeit wird durch Hormone beeinflusst (Wechselwirkung!).

Zusammengefasst, an den Frauen ist nichts Falsches, denn sie folgen ihrer Biologie und was die Fortpflanzung angeht, wäre es eine gute Wahl. Für das Soziale, für eine Beziehung etc., wäre es evtl. ein Fehlgriff.


Aber Menschen haben, als sie noch klüger waren, in Gemeinschaften gelebt und dort wären die Mängel anders ausgeglichen gewesen, was heute nicht gegeben ist …

 

 

JETZT INFOGESPRÄCH/TERMIN ANFRAGEN

 



Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

“Warum will meine Frau keinen Sex mit mir haben?”

 

Es findet alles nur in Ihrem Kopf statt

 

Was kostet Sie das Rauchen?

 

Die 3.5-Minuten-Nummer

 

Wenn mehr Bauch als Brust da ist?

 

Frauen suchen sich immer Arschlöcher?

 

Fragst du nach dem, was du haben willst?

 

MPU in Köln

 

Wann erkennen Sie, daß es nicht gepasst hat?

 

Stress als Auslöser

 

“Ich habe Angst vor dem Flug”

 

Ich suche die attraktive, gebildete Vögelfreundin mit Wiederholungsfaktor.

 

Wenn man es wirklich wollen würde …

 

Fett, Entzündung und die Insulinresistenz

 

Stellen Sie diese Fragen, bevor Sie eine Beziehung eingehen?

 

 

Männer, Testosteron und die Weicheier

 

Magenbandhypnose

 
 

Selbstwert, Frauen und Sex?

 

Machen Sie sich Gedanken um Ihre Prostata?

 

Zuckersucht

 

Migräne, ohne organische Ursache

 

Der Müll aus der Vergangenheit

 

Die perfekte Anleitung für Diabetes

 

Wissen Sie, wie sehr Ihnen Ihr innerer Widerstand schadet?

 

Ich habe keine Lust auf Sex!

 

Trauma oder Heilung?

 

Intelligent, erfolgreich … und übergewichtig?

 

Erkenne, wer du bist und entscheide, wer du sein möchtest

 

Erfolgreich abnehmen | Onlinekurs

 

Seminare

 

Hypnose ist effektiv?

 

 

 

 

 

Wie unterstützt die Hypnose das Abnehmen?